WooCommerce WISO Mein Büro API / Schnittstelle

WooCommerce WISO Mein Büro API / Schnittstelle

Schnittstelle für Shop-System und Warenwirtschaft

  • Abgleichen der vorhandenen Bestellungen (je nach Status separat einstellbar)
  • Übernahme neuer Bestellungen von WooCommerce zu WISO MeinBüro
  • Export von Artikeln von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • Import von Artikeln von WooCommerce zu WISO MeinBüro
  • Aktualisieren der Preise von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • Aktualisieren der Lagerbestände von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • Neu seit 3.0: Abgleich von max. 5 individuellen Feldern in Artikeln

✅ Produkt wird per Download zu Verfügung gestellt
✅ Der Kauf einer Lizenz ermächtigt zur Nutzung auf einer (1) Domain
✅ Für Nutzung, kontinuierliche Updates und Support wird eine aktive, nicht gekündigte Lizenz vorausgesetzt (Kündigung im Account mindestens 48 Std. vor Ablauf).

  • Jährliche Zahlung für Updates & Support

Kaufen exklusive 19% Mwst.

Die Schnittstelle zwischen WooCommerce und WISO MeinBüro hat die Aufgabe, Bestellungen per Klick aus dem Shop ins Warenwirtschaftssystem von WISO MeinBüro zu importieren. Sparen Sie Zeit und Aufwand und lassen Sie unser Script die Arbeit verrichten. 

Folgende Aufgaben erledigt die Schnittstelle:

  • Abgleichen der vorhandenen Bestellungen (je nach Status separat einstellbar)
  • Übernahme neuer Bestellungen von WooCommerce zu WISO MeinBüro
  • Export von Artikeln von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • Import von Artikeln von WooCommerce zu WISO MeinBüro
  • Aktualisieren der Preise von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • Aktualisieren der Lagerbestände von WISO MeinBüro zu WooCommerce

Eine ausführliche Anleitung finden Sie auch auf der Seite von Buhl Data.

Was umfasst der optionale Einrichtungsservice?

Wir sorgen dafür, dass die Synchronisation zwischen WISO und WooCommerce ordnungsgemäß abläuft. Dabei gehen wir in folgenden Schritten vor:

  1. Installation der Schnittstelle im WooCommerce Shop über einen temporären Admin-Account
  2. Einrichtung der Schnittstellen-Optionen individuell für den Kunden
  3. Einrichtung der Verbindung in WISO MeinBüro mit dem WooCommerce Shop  (z.B. mit TeamViewer o. Ä.)
  4. Konfiguration der Schnittstelle in WISO MeinBüro
  5. Durchführen einer Testbestellung und Abgleichen des Imports

Hier kommen Sie zum Einrichtungsservice

⚠️ Ausführliche Anleitung auch hier auf der Seite von Buhl Data zu finden!

Damit ein Abgleich der Bestellungen zwischen WISO MeinBüro und WooCommerce stattfinden kann, muss das Plugin unter WordPress eingerichtet und die Verbindung zwischen WISO MeinBüro und WP in den Ecommerce-Einstellungen hergestellt werden.

  1. Installieren Sie in gewohnter Weise das WISO MeinBüro Plugin in Ihrer WordPress Installation und geben Sie den Lizenz-Schlüssel ein, um Zugriff auf die Schnittstellen-Informationen zu erhalten, mit denen Sie WISO MeinBüro anschließend einrichten können:
     
  2. Nach der Aktivierung der Lizenz erhalten Sie Zugriff auf die Einstellungen:



  3. Wählen Sie, welche Bestellungen importiert werden sollen (Beispiel):

  4. Rufen Sie nun die E-Commerce-Einstellungen in WISO MeinBüro auf:

  5. Geben Sie bitte den Pfad ein, den Sie in WordPress angezeigt bekommen haben. Vergeben Sie kein Passwort.
      
  6. Speichern Sie die Einstellungen ab.

Für einen korrekten Ablauf ist zu beachten:

  • Die Artikelnummern in WooCommerce müssen mit den WISO MeinBüro-Artikelnummern übereinstimmen. Nur so kann eine reibungslose Übernahme der Bestellungen erfolgen!
12.07.2021, Version 3.5.1
  • - FIX: Korrektur Ausgabeformat mit Tausender-Trennzeichen
01.07.2021, Version 3.5
  • - Neu: Optimieren der Datenbankabfrage
  • - Neu: Kompatibilität mit "WooCommerce TM Extra Product Options"
14.04.2021, Version 3.4
  • Neu: Sicherstellung der Funktionalität bei aktiver Lizenz
30.03.2021, Version 3.3.8
  • Fix: Ersetzen der Ländercodes in Bestellungen für korrekte Darstellung auf der Rechnung
  • Fix: Erstellung eines neuen Hooks für erweiterte Kompatibilität mit dem WPML Add-on
19.03.2021, Version 3.3.7
  • Fix: Behebung von Problemen, bei denen Bestellungen nicht weiterverarbeitet werden konnten
  • Fix: Kompatibilität der Versandsteuerberechnung mit verschiedenen Plugins
  • Neu: Sie können nun entscheiden, ob der Versandkosten-Text aus der WooCommerce-Bestellung oder aus dem WaWi System übernommen werden soll. Dazu wurde der neue Reiter \"Versand\" in den Einstellungen hinzugefügt
02.03.2021, Version 3.3.6
  • NEU: Kompatibilität mit 3rd Party Plugin B2Bking und Gebühren-Handling (Fees). Hier werden für gewisse Kundengruppen Mehrwertsteuer nicht an der Position, sondern erst am Ende ausgewiesen. Mit diesem Update wird die Mehrwertsteuer ebenfalls übernommen.
10.02.2021, Version 3.3.5
  • FIX: Korrekturen bei Bestellungen in Drittländer, die ohne MwSt. stattfinden
  • Optimierung einer Request-Funktion, mit der Preis-Aktualisierungen nun schneller ablaufen
  • UPDATE: Bestellstatus wird nun über WordPress Hooks aktualisiert, ermöglicht Ausführung weiterer, WordPressbasierter Prozesse
  • NEU: Übermittlung der Bestellnummer in Individuelles Feld 1 der Bestellung
26.01.2021, Version 3.3.4
  • FIX: Erkennung der richtigen Steuersätze für Variationen
  • FIX: Kompatibilität mit verschlüsselten Germanized Strings erhöht
  • FIX: Bestellungen im Papierkorb werden nicht bei einem Bestell-Import übertragen
12.01.2021, Version 3.3.3
  • - Optimierung: Erhöhung der MySQL-Server-String Verkettungslänge (group_concat_max_len), um auch Inhalte nach längeren Beschreibungstexten empfangen zu können
07.01.2021, Version 3.3.2
  • - Fix: Optimierung des Synchronisierungsprozesses, nun können auch mehr als 700 Produkte in einem Lauf im Lagerbestand angepasst werden
14.12.2020, Version 3.3.1
  • FIX: Prüfung auf Germanized verbessert
  • FIX: Ordnernamen korrigiert
08.12.2020, Version 3.3.0
  • NEU: Abgleich von Artikelbeschreibung und Kurzbeschreibung über auswählbare Felder. Zur Verfügung stehen Artikelbeschreibung und Anmerkungen.
  • FIX: Korrigierte Übertragungen von Netto- & Brutto-Preisen
19.10.2020, Version 3.2.0
  • NEU: Abgleich von Artikel-Bezeichnung über individuelle Felder
  • NEU: Vorbereitung für Kompatibilität zu WPML über ein Add-on
  • FIX: Wording im Bereich Artikel-Import
01.10.2020, Version 3.1.1
  • FIX: Variationspreis inklusive / ohne Steuern
29.09.2020, Version 3.1.0
  • FIX: Korrektur der Anzeige für Lagerbestand in der Artikelübersicht
  • FIX: Anzeige des Datumswählers für Bestellimporte unter Safari korrigiert
  • Fix: Korrekturen in der Übertragung von Preisen und Mengen von Varianten (Variable Produkte in WooCommerce)
23.09.2020, Version 3.0.3
  • FIX: Wenn eine Bestellung keine Positionen erhält, bricht das Script nicht mehr ab (\"Es sind keine neuen Bestellungen vorhanden\"), sondern springt zur nächsten Bestellung und importiert diese.
16.09.2020, Version 3.0.2
  • Fix: Korrektur der Darstellung von Variantenpreisen in der Produkt-Übersicht-Seite
25.08.2020, Version 3.0.1
  • Fix: Korrekturen im Speicherungsprozess. Änderungen an den Einstellungen werden nun für alle Tabs übernommen
12.08.2020, Version 3.0.0
  • Komplette Überarbeitung der Oberfläche. Elemente sind nun in Tabs strukturiert
  • Einführung des Abgleichs der individuellen Felder
  • Abgleich von 5 individuelle Artikel-Felder über WooCommerce Attribute
27.07.2020, Version 2.3.3
  • NEU: Steuersätze können nun für das Ursprungsland in den Einstellungen gesetzt werden, um beim Artikelimport korrekte Preise zu erhalten. Dabei werden die Steuersätze verwendet, die in WooCommerce gepflegt sind.
  • NEU: Unterstützung von individuellen Felder beginnend mit Hooks eingeführt, Informationen können über Filter angepasst werden
23.07.2020, Version 2.3.2.1
  • FIX: Korrektur bei Abfrage von Artikeln aus dem Shop
10.07.2020, Version 2.3.2.0
  • FIX: Korrektur der Berechnung von Gutscheinen
  • FIX: Begrenzung der Rundung in WooCommerce auf 2 Nachkommastellen
15.06.2020, Version 2.3.1.0
  • Unterstützung für 2. Adress-Feld in WooCommerce
  • Korrekturen in der Übertragung von Zahlungsweisen
11.06.2020, Version 2.3.0.0
  • Anzeige der Einstellungen auch für Rolle des Shop-Managers hinzugefügt
  • Bei automatischer Änderung am Status nach Bestell-Import wird dies nun in der Bestellhistorie angezeigt
  • Entfernung der Checkbox am Passwort-Feld
  • kleine Design-Änderungen
  • Übernahme des WooCommerce Steuersatzes
07.05.2020, Version 2.2.4.1
  • Veränderung an der Funktion, die offene Bestellungen prüft
06.05.2020, Version 2.2.4
  • Korrekturen im Import-Prozess: In seltenen Fällen wurden Bestellungen mit einem uneindeutigen Status versehen und verblieben als Datenleichen im Shop. Aktualisierungen von Lagerbeständen war somit nicht möglich, da man immer zuerst offene Bestellungen importieren muss
  • Versandkosten-Bezeichnung: Standardmäßig wird nun die Bezeichnung der Versandkosten gewählt, die im WooCommerce eingestellt ist. Wenn in WISO MeinBuero ein Artikel für Versandkosten eingestellt ist, kann diese Bezeichnung stattdessen verwendet werden (dazu muss in der Schnittstelle der Ursprung der Bezeichnung entsprechend eingestellt sein)
30.04.2020, Version 2.2.3
  • FIX: Beseitigung eines Bugs, bei dem die Datumsauswahl keine Bestellungen über die Schnittstelle ausgab
29.04.2020, Version 2.2.2
  • Neu: Unterstützung für PinPoint Buchungssystem (Buchungsdaten werden in der Bestellung angezeigt)
  • Korrekturen bei der Übertragung des Lagerbestandes
  • Der Standard-Ordner für Neu-Installationen der Schnittstelle ist nun wp-content
30.03.2020, Version 2.2.1
  • Neu: Über eine neue Einstellung kann nun frei entschieden werden, ob man priorisiert Brutto- oder Nettopreise importieren will (Dies war bei manchen Kunden wichtig für die Rechnungsstellung geworden)
  • Neu: Nach abgeschlossenem Import kann der Bestellung ein neuer Status zugewiesen werden (z.B. Fertiggestellt)
  • Tweak: Kunden von Raidboxes u.a. konnten die Schnittstelle nicht ausführen, da Scripte im Upload-Ordner generell untersagt sind. Über die erweiterten Einstellungen kann das gesamte Import-Script nun in den wp-content-Ordner umgestellt werden.
02.03.2020, Version 2.2
  • Tweak: Die SQL-Abfrage für den Export der Bestellungen wurde komplett überarbeitet. Bestellungen werden so schneller von WISO MeinBüro abgeholt, bzw. im gleichen Zug können so mehrere Bestellungen pro Abruf importiert werden
24.02.2020, Version 2.1.1
  • Fix: Preissynchronisierung wurde überarbeitet und wird nun in WooCommerce sowohl im Artikel selbst als auch in der Artikelübersicht korrekt angezeigt
18.02.2020, Version 2.1
  • FIX: Behebung von Problemen beim Abruf
  • NEU: Hinzufügen eines einzelnen Abrufs einer Bestellung
10.02.2020, Version 2.0
  • Umfangreiche Erweiterung für die Schnittstelle
  • NEU: Export von Artikeln von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • NEU: Import von Artikeln von WooCommerce zu WISO MeinBüro
  • NEU: Aktualisieren der Preise von WISO MeinBüro zu WooCommerce
  • NEU: Aktualisieren der Lagerbestände von WISO MeinBüro zu WooCommerce
03.01.2020, Version 1.2.4
  • Fehler beim Speichern des Auftragsstatus behoben
30.12.2019, Version 1.2.3
  • FIX: Erweiterung der Datenbankkompatibilität mit MySQL
16.12.2019, Version 1.2.2
  • FIX: Anpassung des Ordnernamens des Plugins bei Installation. Lautet zwingend \'woocommerce-wiso-zaehlpixel\'
27.11.2019, Version 1.2.1
  • FIX: Korrekturen am Wording
14.11.2019, Version 1.2
  • NEU: Abfrage der Artikelbeschreibung entweder aus WISO MB oder WooCommerce möglich
22.10.2019, Version 1.1.2
  • NEU: Hinzufügen eines neuen Feldes für Name der Firma (für Rechnungsadresse)
18.10.2019, bis Version 1.1.1
  • NEU: Hinzufügen von mehreren neuen Feldern, die nun von WISO abgefragt werden können
  • FIX: Korrekturen in der Übertragung der Zahlungsoptionen
  • NEU: Abruf von möglichen separaten Zahlungskosten (z.B. bei Nachnahmegebühren)
11.10.2019, v.1.0
  • Erstes Release der WISO MeinBüro Plugin für WooCommerce

1. Kann der Status der Bestellungen nach Import verändert werden?

Ja, seit Version 2.2.1 kann der Bestellstatus nach Abholung auf einen anderen Status umgestellt werden:

2. Werden die erstellten Rechnungen wieder an WooCommerce zurückgegeben (z.B. als PDF) und der Bestellung angehängt?

Nein, die Rechnung wird von unserer Schnittstelle nicht wieder zurück zum Shop transferiert. Unsere Kunden senden diese meist ausgedruckt im Paket mit. Eine Zusammenfassung der Bestellung, die auch als Rechnung dienen kann, wird durch WooCommerce bereits per E-Mail versendet. Manche unsere Kunden verwenden das Plugin German Market, um die PDF direkt im Bestellprozess zu erstellen und in der Bestellbestätigungsemail an den Kunden zu senden.

3. Ist der Lagerbestand ist immer aktuell? Wenn der Kunde einen Artikel bestellt, ab wann verringert sich dann der Bestand?

Der Lagerbestand wird aktualisiert, wenn Sie Bestellungen einlesen. Dies wird jedoch über WISO MeinBüro kalkuliert, d.h. es wird nicht der aktuelle Lagerbestand übermittelt und dann aktualisiert, sondern MeinBüro subtrahiert die Artikel vom bestehenden Lagerbestand in der eigenen Warenhaltung. Sie können andersherum aber eine Aktualisierung des Shops erwirken, indem Sie in MeinBüro die korrekte Zahl eintragen und dann über das Webshop-Update-Menü diese Zahl an den Shop senden.

4. Wenn ich etwa 300 Artikel habe, kann ich diese Artikel einfach per Klick in den Shop einspielen und es werden Texte, Preise und Fotos übertragen?

MeinBüro unterstützt momentan nur den Export von Titel, Text und Preis. Beim Export der Produkte werden diese im Shop auf Entwurf gestellt. Bilder werden derzeit von MeinBüro nicht unterstützt, was aber auch in WooCommerce keinen Sinn macht, denn: Das Template Ihres Online-Shops arbeitet mit individuellen Bildgrößen. Diese werden erst durch einen regulären Upload in WordPress berechnet und in den verschiedenen Varianten abgespeichert. Das heißt, es ist manuelle Nacharbeit nötig, um die beste Qualität der Produktdarstellung zu bekommen.

5. Es lassen sich keine Artikel von MeinBüro zu WooCommerce exportieren. Die Fehlermeldung lautet, dass keine Artikel abgerufen werden können.

Für die erstmalige Synchronisation bzw. den Export von Artikeln muss mindestens einen Artikel mit Artikelnummer in WooCommerce angelegt sein, weil MeinBüro erst einen Vergleich beider Datenstämme macht. Wenn keine Artikel vorliegen, wird ein Fehler ausgegeben.

6. Importierte Bestellungen haben immer einen Artikel, der nicht zugeordnet werden konnte. Wie löst man das?

Hierbei handelt es sich in 99% der Fälle um den Versandartikel. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Details der Bestellung auf den "unbekannten" Artikel und weisen Sie ihn einmal einem Ihrer Versandartikel zu. In Zukunft wird immer der Versandpreis übernommen, den der Kunde in seiner WooCommerce-Bestellung gesehen und ggf. bezahlt hat.

Individuelle Felder

Folgende Funktion kann genutzt werden, um auf die Daten individuelle Felder zuzugreifen bzw. diese zu verändern:

function change_me_function_name( $individualFields, $productSku, $productId ) {
// (maybe) modify $individualFields array.
return $individualFields;
}
add_filter( 'wiso_product_individual_fields', 'change_me_function_name', 10, 3 );

Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da manche Probleme erst im Praxiseinsatz auftreten. Dies sind Einschränkungen bei WISO MeinBüro, nicht in unserer Schnittstelle.

  • Produktbilder können nicht übertragen werden, da WordPress beim Upload bestimmte Prozesse durchläuft, um z.B. mehrere verschiedene Bildgrößen zu erzeugen. Dies muss manuell gemacht werden
  • Beim Artikel-Import von WooCommerce nach MeinBüro wird alles, was ins Feld "Anmerkungen"übertragen wird, nach 255 Zeichen von MeinBüro abgeschnitten.
  • Beim Artikel-Import von WooCommerce nach Mein Büro wird alles, was ins Feld "Artikeltext"übertragen wird, nach 1024 Zeichen von MeinBüro abgeschnitten.
  • Wenn ein Gutschein als Wertgutschein deklariert ist,  werden von MeinBüro in der Mehrwertsteuer falsch behandelt. Obwohl der Endbetrag auf der Rechnung korrekt ist, wird die Mehrwertsteuer nicht korrekt berechnet.
  • Es können maximal 5 individuelle Felder in beide Richtungen abgeglichen werden
  • Felder, die es bei MeinBüro nicht gibt, müssen in WooCommerce händisch gepflegt werden (z.B. Kategorien, Schlagworte, etc.)
  • Da MeinBüro keine Variantenunterstützung bietet, kann aus MeinBüro kein Produkt der Art "Variables Produkt" exportiert werden. Ein Abgleich ist dennoch möglich, wenn das Variantenprodukt zuerst in WooCommerce angelegt und dann zu MeinBüro importiert wird (jedoch nicht andersherum). In jedem Fall muss jede einzelne Variante eine eigene SKU (Artikelnummer) erhalten, die mit der Webshop-ID in MeinBüro übereinstimmt. Das "Eltern-Produkt" in WooCommerce darf dabei KEINE Artikelnummer tragen, es dient lediglich als Container für die einzelnen Varianten.
  • Achtung IONOS Kunden: bei IONOS lassen sich WordPress Installationen als "Managed" oder "Standard" aufspielen. In der "Managed" Version scheint es laut Kundenmeldungen zu Problemen beim Speichern der Einstellungen zu kommen. Bitte halten Sie dazu Rücksprache mit Ihrem IONOS Support oder stellen Sie die Installation auf "Standard" um.