Google Nutzer? Es wird wieder Zeit für ein Backup!

Google Nutzer? Es wird wieder Zeit für ein Backup!

Ich habe es mir angewöhnt, einmal im Jahr meine bei Google angesammelten Daten wie E-Mails, Kontakte und Kalendereinträge für die Fall der Fälle zu exportieren und damit ein Backup bei mir zu Hause zu haben. Zwischen Weihnachten und Silvester ist es dann meistens so weit. Im Folgenden zeige ich kurz, welche einfachen Schritte dazu notwendig sind.

Die einzelnen Schritte für ein Backup von Gmail und anderen Google Daten

Im Grunde genommen läuft es in drei Hauptschritten ab:

  1. Im Google Konto anmelden
  2. Daten auswählen
  3. Per E-Mail zusenden lassen oder in die Cloud sichern

Die einzelnen Schritte im Detail:

Google ändert jährlich das Layout ein klein wenig; so kann es jedes Mal etwas anders aussehen, wenn man sich in seinem Google Konto anmeldet. Dieses Jahr sah es zumindest so aus:

Im Google Konto
Ansicht des Google Kontos von Dezember 2016

Mit einem Klick auf “Ihre Inhalte gehören Ihnen” gelangt man zu den Archiv-Einstellungen und kann seine Daten mitnehmen.

Archiv erstellen
Mit “Archiv erstellen” kannst du die Daten auswählen, die ins Backup sollen.

Im dritten Schritt wählst du nun Kalender, Adresse und Gmail aus, um die persönlichsten Daten zu erhalten:

Auswahl der Inhalte für Export
Aktiviere die benötigen Auswahlfelder.

Im letzten Schritt kannst du die Einstellung belassen, wie sie sind, um größtmögliche Kompatibilität zu haben:

Dateiformat, Archivgröße und Übermittlungsmethode einstellen
Dateiformat, Archivgröße und Übermittlungsmethode einstellen

Nach Beenden des Assistenten heißt es einfach Warten. Nach einiger Zeit erhältst du den Link per E-Mail und kannst die ZIP-Datei auf deine NAS, USB-Festplatte oder auf einen anderen Datenträger legen.

Geschafft – bis zum nächsten Jahr.

Albert Brückmann

CEO der Meminto GmbH, Freiberuflicher Web-Consultant und Online-Marketer für zählpixel.com Ich bin 100% Geek und digital Native, Ehemann und Vater von drei Jungs im einstelligen Alter. Wenn ich nicht gerade an Projekten arbeite, bin ich als Sprecher auf Konferenzen und Seminaren unterwegs. Als Dozent an der DHBW Mosbach sowie als leidenschaftlicher Mitarbeiter einer Jugendgruppe umgebe ich mich gern mit jungen Leuten. Mein Motto? "Work hard, stay humble." LinkedIn | Twitter | Facebook

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erfahrungen & Bewertungen zu Albert Brückmann