Video Call / Screen Sharing? WebMeeting via Whereby
Beta-Start bei Meminto Stories

Beta-Start bei Meminto Stories

Fast ein Jahr ist es her, seitdem ich bei startupBW einen Elevator Pitch über Meminto Stories hielt, nun ist es da: Meminto Stories kann getestet werden. Stand heute machen das auch schon an die 300 User, die ich über eine Facebook Kampagne gewonnen habe. Mehr dazu in den nächsten Zeilen – plus Erklärvideo!
 

Erst letzte Woche ist das neue Erklärvideo zu Meminto Stories fertig geworden – bisher nur auf englisch. In den nächsten beiden Wochen will ich es auch auf Deutsch vertonen (mit Hilfe meiner 2015 gegründeter Audio-Plattform SpeakStaff). Hier könnt ihr es euch ansehen:

Direkt nach dem Sommerurlaub haben wir begonnen, Meminto Stories auf einer eigenen Entwicklung umzusetzen. Ziel war es, ein kollaborierendes System zu schaffen, mit dem Familien und Freunde gemeinsam an Lebensgeschichten arbeiten können, die von Meminto motiviert werden. Jede Woche erhalten die Nutzer eine Frage zu ihrem Leben oder das ihrer Kinder und können so Schritt für Schritt ein Buch erstellen, das am Ende gedruckt und versendet wird.

Um das etwas deutlicher zu machen, habe ich einen 8-Seiten-Flyer entwickelt, der hier einzusehen ist:

Meminto bereit zum Test

Und nun ist Meminto Stories bereit dafür, getestet zu werden. Die Anmeldung funktioniert ganz einfach über E-Mail, Facebook oder Google-Login. Danach kann sofort mit dem Beantworten der Fragen begonnen werden.

Meminto Stories wurde as Freemium System entwickelt. Das bedeutet: Der Einstieg und die Benutzung ist gratis, man kann seinen Account aber zu einen Pro-Account umwandeln (Ab €3,90 im Monat) und genießt dann deutliche Vorteile gegenüber der kostenlosen Variante, die sich auch später im Produkt wiederspiegeln, z.B.

  1. Fragen können in ihrer Form angepasst werden
  2. Alle Fragen können in einem Rutsch beantwortet werden. Im kostenlosen Account ist es nur möglich, alle 4 Tage eine Frage zu beantworten. Die Erstellung eines Buches innerhalb einer kurzen Zeit ist somit nur im Pro-Account möglich.
  3. Statt einem Upload pro Frage können bis zu 10 Mediendateien inkl. Videos pro Fragen angefügt werden
  4. Generell sind Video-Uploads nur im Pro-Account möglich. Dies hat mit der höheren Datenmenge zu tun, die wir hosten müssen.

Erster Marketing-Test

Für den Markt-Check habe ich auf Facebook einen ersten Test gestartet, indem ich eine Kampagne auf Meminto Stories Kids ausgerichtet habe. Bei der Kids-Variante stellt Meminto Stories die Fragen aus der Sicht eines Kindes an seine Eltern. Das beginnt bereits vor der Geburt und endet mit dem 14. Lebensjahr. Damit eignet sich Kids vor allem für ein Geschenk zum 16. oder 18. Geburtstag. Das Kind bekommt ein sehr persönliches Buch über sich selbst, voller Bilder und Videos, aber im Gegensatz zu einem reinen Fotobuch eben auch voller Geschichten.

Die Anzeige auf Facebook

In dieser Form wurde die Werbeanzeige geschrieben, die einerseits sehr lang ist, andererseits aber auch viel Persönliches über mich preisgibt. Ich habe mich entschlossen, das auf diesem Weg zu machen, weil meine Zielgruppe vor allem jemand ist bzw. sein muss, die mit Lesen und Schreiben nicht gleich überfordert ist und die es schätzt, wenn jemand mit liebevollen, lustigen Motiven arbeitet.
Weiterhin gehe ich von einem Problem aus, das ich selbst erlebe und nehme an, dass es anderen auch so geht. Diese Annahme geht auf. Meminto Stories verzeichnet in der Woche ca. 80 Anmeldungen bei einem Tagesbudget von lediglich 10 Euro.

Nach nun 3 Wochen habe mit einer 1% Conversion Rate folgendes Ergebnis vorzuweisen:

Innerhalb 3 Wochen kamen ca. 300 neue User zu Meminto Stories hinzu, bei 0,75€ pro Registrierung

Natürlich ist 1% nicht wirklich viel (3% wären schon besser) und zudem sind dies Leute, die Meminto Stories erst einmal gratis ausprobieren und noch nicht direkt etwas gekauft haben. Aber für mich ist es eine gute Summe an Nutzern, mit denen ich arbeiten und das System Stück für Stück optimieren kann.

Und verglichen mit der Erstellung und dem Druck der Flyer und den Gesprächen mit Menschen auf einer Messe habe ich hier deutlich weniger Geld und Zeit investieren müssen, um deutlich mehr Nutzer zu gewinnen.

Die nächsten Schritte

Bevor ich dich jetzt nochmals einlade, Meminto Stories einfach mal zu testen, möchte ich noch kurz beschreiben, wo es hingehen soll.

Im Moment bereite ich mich auf die Aufnahme ins Cyberforum vor. Für die Entwicklung des 2. Schrittes, bei dem die Augmented Reality angegangen werden soll (sprich: Integration von Videos in Büchern), brauche ich nun Kapital und Know-How. Beides ist in Karlsruhe zu finden. Anfang April wird dazu nochmals vor der Jury gepitcht, die dann über “Go or No” entscheidet. Lassen wir das mal auf uns zukommen.

Nun aber los – probier es aus und erzähl es Oma, Opa oder jungen Eltern weiter! 

Albert Brückmann

CEO der Meminto GmbH, Freiberuflicher Web-Consultant und Online-Marketer für zählpixel.com Ich bin 100% Geek und digital Native, Ehemann und Vater von drei Jungs im einstelligen Alter. Wenn ich nicht gerade an Projekten arbeite, bin ich als Sprecher auf Konferenzen und Seminaren unterwegs. Als Dozent an der DHBW Mosbach sowie als leidenschaftlicher Mitarbeiter einer Jugendgruppe umgebe ich mich gern mit jungen Leuten. Mein Motto? "Work hard, stay humble." LinkedIn | Twitter | Facebook

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erfahrungen & Bewertungen zu Albert Brückmann